lass los!

 

lass los mein herz

bleib hier nicht stehn

 

nimm den nächsten zug

und fahr weit weg

 

lass die landschaft

schnell vorüberziehn

 

bleib hier nicht stehn

wo keiner dich trägt

 

lass die kämpfe hinter dir

steig aus im hellen tal

 

bei sonnenlicht

und sieh nie mehr zurück

 

lass liebe in dir wohnen

und die, die dich tragen

 

verschließ die dunkelheit

in helles licht

 

nathalie arun 6/2013

Urheberschaft und Copyright Nathalie Arun

 

 

copyright Nathalie Arun "kopfüber"
copyright Nathalie Arun "kopfüber"

 

 

kopfüber gesprungen

 

an gläserner fläche

verzerrte spiegelungen

ich erkenne uns nicht

 

spung vom zehnmeterbrett

harter aufprall in eiskaltem wasser

lange unter der oberfläche

ohne atem

 

zurück stromlinienförmig angepasst

an kälte und haushohe wellen

 

kopfüber gesprungen

liebe schon lange eiskalt

 

kreisende glasbrüche

stockender erinnerungen

in blau fluoreszierendem eis

 

Nathalie Arun 2/2013

 

 

 

Urheberschaft und Copyright Nathalie Arun

 

 

 

 

 

 

 

© Nathalie Arun, poetische pufferzone
© Nathalie Arun, poetische pufferzone

nachtblaue berge

 

straßen der poesie im kopf

immer neue melodien endlos

breite ströme und hohe ufer

zwischen der eigenen welt

und der welt der anderen

 

lieben inmitten reicher gefühle

weit ausgedehnt und zart beseelt

eine ebene des lichts und lachens

in der eigenen welt

und der welt der anderen

 

landschaften nachtblauer berge

alle träume beruhigt

sonnige ausläufer ruhiger seen

alle kämpfe befriedet

 

 

Nathalie Arun 2/2013

 

Urheberschaft und Copyright Nathalie Arun

copyright Nathalie Arun, stone fishing
copyright Nathalie Arun, stone fishing

steine fischen 

 

steine rühren an der ewigkeit

unbeweglicher vorhang

im wechsel der schatten

kalk sand mythisch verwittert

 

steine rollend im tosenden wasser

mit dem rhythmus der gezeiten

in der abenddämmerung

ein steine fischer am strand

 

steine teil von ewigen zeiten

kein schicksal ohne bestimmung

leben im besitz der eigenen zeit

das wesen ruhig hoch entfaltet

 

gewissheiten nehmen

den suchenden fischer auf

steine leiten seinen weg

und alles gelingt

 

Nathalie Arun 2/2013

 

 

 

Urheberschaft und Copyright Nathalie Arun

 

copyright Nathalie Arun, selige zieht es zur erde
copyright Nathalie Arun, selige zieht es zur erde

sommersell

 

liegende strahlend schön

blau und weiß spiegeln sich

 

badende lachen hell

wasser spritzt meterhoch

 

selige zieht es zur erde

körper schweben in luft

 

linien fein geschwungen

sommersell am see

 

weicher wind am ufer

musik schwingt in der luft

 

anziehung und lust

erzählen geschichten

 

im warmen flirrenden licht

poetisch leichte liebe

 

Nathalie Arun 3/2013

 

Das Wort selig stammt ab von althochdeutsch „sälig“ und das bedeutet „gut, glücklich, gesegnet, heilsam“; das Wort kommt nicht von "Seele", obwohl ich das dachte.

 

 

 

Urheberschaft und Copyright Nathalie Arun

 

 

copyright Nathalie Arun, linien der liebe verbinden
copyright Nathalie Arun, linien der liebe verbinden

linien der liebe

 

die glocke tönt am vereisten berg

vom fenster sehe ich sie nicht 

von liebe höre ich erzählen

diese freude ist mir unbekannt

 

linien der liebe schon lange getrennt

 

am horizont nach süden sandberge

weiche hügel - in einsamkeit 

wie viele stunden soll ich fahren, um

meiner düstren landschaft zu entfliehen?

 

linien der liebe im tiefen schatten

 

jahrzehnte entfernt die olivenhaine

meiner kindheit - sicherheit genommen 

alle linien dorthin durchtrennt

das helle südliche band zerrissen

 

linien der liebe nicht erreichbar

 

ich spreche die sprache nicht mehr

diese zimmer meines hauses 

habe ich für immer versperrt

fenster und türen versiegelt

 

linien der liebe eingesperrt

 

denkst du noch an mich hoch oben

an der tiefblauen quelle vor dem wasserfall? 

alle enden schon lange unverbunden

meine seele von uns abgetrennt

 

linien der liebe teil der vergangenheit

 

alle inspiration liegt brach

alltag mechanisch erfüllt 

in gefühllosen körpern

kein lichtschein - kein ton

 

wo sind die linien der liebe?

 

alle, die aus mir entstehen

sind mir von anbeginn fremd 

sie tragen ein gesicht

dem ich tagtäglich entfliehe

 

linien der liebe unverbunden

 

im haus meines vaters fehlen

alle zimmer für seine enkel 

ich habe bergpässe zu fuß überquert

wer wartet auf der anderen seite?

 

verbindet die linien der liebe!

 

flutet das tal mit licht 

öffnet alle quellen am fels

lasst wasser hinunterfließen

macht das land fruchtbar

 

kommt mir zu hilfe und

verbindet endlich die linien der liebe!

 

Nathalie Arun 3/2013

 

 

 

Urheberschaft und Copyright Nathalie Arun

 

 

 

allen neugeborenen gewidmet

 

ein narr der sich verliebt

und einfach hineinstürzt

 

in unbekannte landschaften

ohne vertrautes zu sehen

 

ein narr der sich verliebt

und einfach immer weiterzieht

 

alles weggibt und neu beginnt

kopflos einfach aus dem bauch

 

ein narr der sich verliebt

und einfach alles freiwillig gibt

 

sich inspirieren und verzaubern

lässt von lust und viel gefühl

 

ein narr der sich verliebt

sich verausgabt und nicht rechnet

 

all sein talent auf einmal setzt

nichts zurückhält und nichts denkt

 

ein narr der sich verliebt

und im überschwang die welt bereist

 

von kontinent zu kontinent

nomadenhaft von tag zu tag

 

ein narr der sich verliebt

alles schön findet und nur gibt

 

allen ein lächeln schenkt

und täglich glück erfährt

 

ein narr der sich verliebt

in diese erde und ohne zögern

 

hier bei uns ein neues leben wagt

 

 

Nathalie Arun 3/2013

 

Urheberschaft und Copyright Nathalie Arun

 

 

 

allen kranken frauen gewidmet

 

liegende

 

knie kaputt, rücken kaputt

brüste und seele vernäht

 

du liegst bist schwach und ausgelaugt

so lange du denken kannst

krank

 

aggressives wachstum in dir

und viele schläuche

 

immer wieder hast du versucht

deine gefühle in investitionen

zu wandeln, die sich lohnen

 

umsonst

 

wer befreit dich von der verwirrung

die dein mann in dir schafft

 

kein klarer blick möglich

jeder gedanke schon gestört

 

ein meer über dir

an angriff und überwältigung

 

ein leben dauernd im minus

im zickzack

immer auf der suche

 

auf welchem kanal läuft ein

besseres programm?

 

 

 

Nathalie Arun 6/2013

 

 

gefangen in licht

 

was bricht aus deinen händen

zieht die bahnen höher und höher

 

niemand erreicht deine welten

da bist du jetzt ganz allein

 

siehst du die lichter kreise ziehn

das strahlen in seiner vollen kraft

 

musst du wieder hierher kommen

warum bleibst du nicht in der seelenwelt

 

du kennst die gefahren und die gewalt

wie fein deine sinne und erhaben

 

welche orte betrittst du - welche szenen

was ist deine sprache - was deine rede

 

was sind deine freuden - was dein leid

wir - deine freunde - warten in sorge

 

schaffst du den weg oder schaffst du ihn nicht?

 

Nathalie Arun 6/2013

 

Urheberschaft und Copyright Nathalie Arun

 

 

letzte Änderung 8.03.2019