Warendorf

Do., 30.08.2007

  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  •  

Ein Spiel mit „nachRichten“

Cornelia Kalkhoff und Barbara Kamphusmann verbreiten am Samstag „nachRichten“.
 

 

Warendorf. Das Art-Konzept „nachRichten“ von Cornelia Kalkhoff und Barbara Kamphusmann besteht aus einer beweglichen Skulptur, die die Struktur einer Leiter mit einer an die Spitze gesetzten Satellitenschüssel verbindet. Die Kulturey-Aktion beginnt am Samstag, 1. September, um 11 Uhr vor dem Café Hülsmann am Krickmarkt.  Betrachter stoßen im Laufe eines Tages an unterschiedlichen Punkten der Stadt auf das Objekt, das Töne und Geräusche abgibt. Die Künstlerinnen bewegen das in Silber getauchte Objekt von einem Ort zum anderen. Die Reaktionen der Betrachter sind Teil des Konzepts, das assoziativ mit der Bedeutung von Medien und Kommunikation spielt. „nachRichten“ spielt mit der ursprünglichen Bedeutung des Wortes: sich nach etwas richten. Wer sich allerdings nach Nachrichten und Medien richtet, läuft auch Gefahr, Täuschungen, falschen Images sowie einer subtilen Außensteuerung zu erliegen. Die eigene innere Freiheit wird durch die Dauerberieselung mit Tönen und Bildern manipuliert.

Wer sich nach dem Art-Objekt richtet, erliegt ebenfalls Täuschungen: Es taucht an unvermuteten Orten auf. Der Blick des Betrachters geht entlang der Leiter in die Höhe und wird durch Satellitenschüssel und Töne in seiner Wahrnehmung überrascht.

Samstag, 01.09.07

nachRichten - Ein Art-Konzept

nachRichten bestand aus einer beweglichen Skulptur, die eine Leiter mit einer an die Spitze gesetzten Satellitenschüssel verband. Passanten stießen auf dieses bewegliche Objekt, das Töne abgab, im Verlauf des 1. Septembers 07 an unterschiedlichen Punkten der Stadt Warendorf. nachRichten spielte mit der ursprünglichen Bedeutung: sich nach etwas richten. Wer sich allerdings nach Nachrichten und Medien richtet, läuft ständig Gefahr, Täuschungen, falschen Images sowie einer subtilen Außensteuerung zu erliegen. Die eigene innere Freiheit wird durch die Dauerberieselung durch Töne und Bilder manipuliert. Alle Reaktionen der Passanten waren erwünschte Teile der beweglichen und interaktiven Installation.

nachrichten
Cornelia Kalkhoff und Barbara Kamphusmann
Start vor dem Café Hülsmann (Krickmarkt 4)

 

Veröffentlichung Kulturey Warendorf, Armin Düpmeier

letzte Änderung 8.03.2019